top of page
  • doemkes

Rückenschmerz kennt viele Ursachen – der Langenfelder Orthopäde hilft


Rückenschmerz kennt viele Ursachen. Fotonr.: 50498685 © twinsterphoto / 123RF Standard-Bild


Rückenschmerzen sind ein wahres Volksleiden: So gut wie jeder Mensch in den westlichen Industrienationen leidet im Laufe seines Lebens zumindest einmal unter dieser typischen Zivilisationskrankheit. Mal schmerzt es im Lendenbereich, mal zwickt es im Nacken, gelegentlich ziehen die Schmerzen sogar bis in Arme oder Beine. Auch wenn die Ursachen im überwiegenden Großteil der Fälle nicht bedrohlich sind, so können die Beschwerden die Lebensqualität doch erheblich beeinträchtigen, gelegentlich sind sie sogar so stark, dass sich Betroffene kaum noch bewegen können. Auf der Grundlage seiner langjährigen Erfahrung als Wirbelsäulenchirurg und Rückenspezialist ist der Langenfelder Orthopäde Dr. med. Sebastian Dömkes bei Rückenbeschwerden jeder Art gesuchter Ansprechpartner für Patientinnen und Patienten aus dem gesamten Raum zwischen Hilden und Leverkusen.

Einteilung von Rückenschmerzen nach Ort, Dauer und Ursache

Kreuzschmerzen zählen zu den am häufigsten auftretenden Schmerzen und können Menschen so gut wie jedes Alters treffen. Mit anderen Schmerzarten gemein hat der Rückenschmerz, dass mehr Frauen als Männer über Beschwerden klagen. Die Erfahrung des Orthopäden aus Langenfeld zeigt zudem: Die gängigste Form der Rückenschmerzen tritt im Bereich der Lendenwirbelsäule auf und lässt sich auf keine feststellbare Ursache zurückführen.

Rückenschmerzen sind ein überaus vielfältiges Leiden. Um dieser Vielfalt der Erscheinungsformen Herr zu werden, hat sich in der Medizin eine Einteilung nach verschiedenen Kriterien eingebürgert. Zu diesen Kriterien zählen:

  • Die Lokalisation der Beschwerden: im oberen, mittleren oder unteren Rücken

  • Die Dauer der Beschwerden: akut (zum ersten Mal oder nach mehr als sechsmonatiger Beschwerdefreiheit erneut auftretend, weniger als sechs Wochen anhaltend), subakut (zwischen sechs und zwölf Wochen anhaltend) und chronisch (länger als drei Monate andauernd)

  • Die Ursache der Beschwerden: Bei spezifischen Rückenschmerzen lässt sich eine Ursache (wie etwa Muskelverspannungen, Bandscheibenvorfall, Osteoporose o. Ä.) identifizieren, bei nicht-spezifischen Rückenschmerzen ist kein Auslöser auszumachen.

Rückenschmerzen beim Orthopäden für Leverkusen und Hilden abklären lassen

Der menschliche Rücken ist anfällig – sowohl ein Zuviel an körperlicher Belastung als auch ein Mangel an Bewegung kann zu Beschwerden führen. Unsere vorwiegend sitzende Lebensweise ist somit ebenso ein möglicher Auslöser wie eine zu starke oder einseitige Beanspruchung. Wichtig ist es daher, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Dem Langenfelder Orthopäden Dr. Dömkes steht zu diesem Zweck eine große Bandbreite an diagnostischen Methoden zur Verfügung, um organischen Ursachen auf die Spur zu kommen oder diese auszuschließen.

Ist bei spezifischen Rückenschmerzen ein derartiger Auslöser – wie etwa überbeanspruchte Muskeln und Bänder oder Verschleißerscheinungen an Wirbelsäule und Bandscheiben – gefunden, so gilt es, diese Ursache zu behandeln. Da es sich bei einem Großteil der Rückenbeschwerden jedoch um nicht-spezifische Rückenschmerzen ohne feststellbaren Auslöser handelt, kann den Symptomen unter anderem mit Wärme- und Akupunkturbehandlung oder mit medikamentöser Schmerztherapie entgegengewirkt werden. Zudem empfiehlt Dr. Dömkes, im Rahmen einer Rückenschule beispielsweise rückengerechtes Bücken und Heben und andere rückenfreundliche Verhaltensweisen zu erlernen. Auch gezielte Übungen zur Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur machen Sinn und werden in der orthopädischen Privatpraxis in Langenfeld gern vermittelt.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page